Donnerstag, 16. Mai 2013

Zum Nachdenken: Martin Buber über die Liebe als Verantwortung


“Liebe ist Verantwortung eines Ich für ein Du: hierin besteht, die in keinerlei Gefühl bestehen kann, die Gleichheit aller Liebenden, vom kleinsten bis zum größten und von dem selig Geborgnen, dem sein Leben in dem eines geliebten Menschen beschlossen ist, zu dem lebelang ans Kreuz der Welt Geschlagenen, der das Ungeheure vermag und wagt: die Menschen zu lieben.“  
- Martin Buber, Ich und Du, in: Ders., das Dialogische Prinzip, 10. Aufl. Gütersloh 2006, S.19.

1 Kommentar:

  1. "Ich und Du" ist mir Leitlinie geworden und gestaltet das Liebesgebot Jesu wunderbar aus.

    Seitdem ich das Liebesgebot bewußt über all meine bruchstückhafte Erkenntnis stelle, bekomme ich zunehmend Zugang zu immer mehr Menschen, kann ihre Meinung und sie respektieren und achten. Gleichzeitig und mit ihnen zusammen eröffnen sich mir neue Einsichten durch Dialog und Begegnung.

    Harry

    AntwortenLöschen