Montag, 1. Dezember 2014

Zum Nachdenken: Sollen wir wirklich die andere Wange hinhalten? Peter Rollins, der orthodoxe Häretiker

“Tatsächlich ist die unangenehme Wahr- heit sehr wahrscheinlich, dass wir dieje- nigen sind, die die Art von Menschen, mit denen Jesus sprach, unterdrücken - nicht direkt mit hasserfülltem Herzen, aber in- direkt durch die Kleidung, die wir kaufen, den Kaffee, den wir trinken, die Investi- tionen, die wir tätigen, und die Autos, die wir fahren. […] Es ist eine Erinnerung daran, dass ich diese Worte nur aufge- schnappt habe und dass sie eigentlich nicht für mich, sondern für diejenigen bestimmt sind, denen ich durch meine tagtäglichen Entscheidungen schade, ja sie im schlimmsten Fall sogar damit zerstöre. […] Würde er [Jesus] mich mit den Worten ’Falls jemand dir deinen Mantel nimmt, gib ihm auch dein Hemd’ ansprechen? Oder würde er mich nicht vielmehr ermahnen: ’Hör auf, die Armen zu bestehlen’?“

- Peter Rollins: Der orthodoxe Häretiker. Und andere unglaubliche Geschichten, Marburg: Verlag der Francke-Buchhandlung 2014, Edition Emergent.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen